Zofinger Gartenschachturnier 2016

Das Zofinger Gartenschachturnier findet vom 27. Juni bis 18. August 2016 statt.

Details zum Turnier:
Turniermodus:
7 Runden, vereinfachtes Schweizer System
Bedenkzeit:
30 Minuten pro Spieler für die ganze Partie
Spielort:
Untere Grabenstrasse 18, 4800 Zofingen
beim Parkplatz der Credit Suisse
2 Gehminuten vom Bahnhof
Spielzeiten:
Gespielt wird Montag bis Freitag, zwischen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr
Besondere Wünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt.
– z. B. keine Partie vor 18.30 Uhr
– z. B. keine Partie an einem Montag
– z. B. 2 Partien am gleichen Tag
Ferienabwesenheit bis zwei Wochen kann auch berücksichtigt werden.
Preise:
Kein Turniereinsatz, Wanderpreis für den Sieger
Alle Teilnehmenden, die das Turnier zu Ende spielen, sind am Schlussabend am 18. August zu einem Imbiss eingeladen
Turnierleiter:
Beat Bauer
Lindenstrasse 4, 4812 Mühlethal
Telefon: 079 417 66 77
Email: beatbauer@gmx.ch
Anmeldeschluss:
Dienstag, 21. Juni 2016
Der Spielplan für die ersten zwei Partien erhalten alle bis zum 25. Juni.

Wer sich der Teilnahme am Turnier sicher ist, darf sich gerne per E-Mail an den Spielleiter (Kontakte siehe oben) richten. Anmeldeschluss ist der 21. Juni 2016.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen.

Nachtrag ZSM: Bericht im Zofinger Tagblatt

 

Markus Angst hat uns freundlicherweise seinen Bericht zur Verfügung gestellt, welcher im Zofinger Tagblatt veröffentlicht wurde.

Albert Gabersek sorgte für Surseer Triple

Zofinger Schachmeisterschaft endete mit Favoritensieg

Gleich bei seiner ersten Teilnahme gewann der topgesetzte Albert Gabersek (Geuensee) die Zofinger Schachmeisterschaft. Der 28-jährige Innerschweizer holte als Einziger der 34 Teilnehmer 5½ Punkte aus sieben Runden. Die Ehrenplätze belegten Philipp Hänggi (Zofingen) und Hanspeter Schürmann (Aarburg) mit einem halben Punkt Rückstand.

Albert Gabersek verlor keine Partie. Vier Mal gewann er – darunter nach einem langen Fight auch gegen den als Nummer 2 gesetzten Philipp Hänggi. Drei Mal spielte er unentschieden: gegen Lars Aecherli (10.), René Oehen (6.) und Hanspeter Schürmann. «Gegen Aecherli hatte ich Glück, denn ich stand auf Verlust, doch mein Gegner fand den Gewinnweg nicht. Dafür habe ich in der Schlussrunde in einem Zeitnot-Krimi gegen Schürmann zweimal einen Gewinnzug übersehen», kommentiert Gabersek zwei seiner Schlüsselpartien auf dem Weg zum Turniersieg.

Der in Alpnach aufgewachsene Logistikfachmann, der seit 2011 in Geuensee wohnt und bei einem Grosshändler in Sursee arbeitet, spielte erstmals am traditionellen Zofinger Turnier mit. Aus beruflichen und familiären Gründen bestreitet er keine mehrtägigen Open. «Das auf sieben Tage verteilte Abendturnier in Zofingen kam mir aber gelegen.» Zur Teilnahme motiviert haben ihn Kollegen aus dem Schachclub Sursee, dem er neben seinem Stammverein Tribschen Luzern seit rund einem Jahr angehört und mit dem er auch die Innerschweizer Gruppenmeisterschaft (IGM) spielt.

«Nun feiern wir gemeinsam das Triple», schmunzelte Albert Gabersek nach seinem Erfolg. Denn auch in den beiden vergangenen Jahren gewannen in Zofingen mit René Oehen und Alex Häfliger (der Titelverteidiger pausierte heuer) zwei Spieler des SC Sursee.

ZSM: Resultate der sechsten Runde und Paarungen der siebten Runde

Die Resultate der sechsten Runde und die Paarungen für die siebte Runde sind online. Wiederum haben wir eine Zwischenrangliste erstellt.
Zwei Partien werden 0:0 gewertet, da sie nicht gespielt werden.

Es bleibt bis zuletzt spannend: Vor der letzten Runde liegt Albert Gabersek mit 5 Punkten in Führung. Nur einen halben Punkt zurück mit je 4,5 Punkten haben aber auch noch Philipp Hänggi, Hanspeter Schürmann und Karlen Salih Titelchancen.

Hier geht’s direkt zu den Beiträgen:

Paarungen/Resultate der sechsten Runde
Paarungen der siebten Runde
Rangliste nach der sechsten Runde

ZSM: Resultate der fünften Runde und Paarungen der sechsten Runde

Die Resultate der fünften Runde und die Paarungen für die sechsten Runde sind online. Wiederum haben wir eine Zwischenrangliste erstellt.

Albert Gabersek hat den Spitzenkampf der  5. Runde gegen Philipp Hänggi  nach einer sehr ausgeglichen und  äusserst umkämpft verlaufenen  Partie gewonnen und führt nun die Tabelle mit 4,5 Punkten alleine an. Es folgen Philipp Hänggi mit 4  und danach 6 Spieler mit 3,5 Punkten.

Hier geht’s direkt zu den Beiträgen:

Paarungen/Resultate der fünften Runde
Paarungen der sechsten Runde
Rangliste nach der fünften Runde

ZSM: Resultate der vierten Runde und Paarungen der fünften Runde

Die Resultate der dritten Runde und die Paarungen für die fünfte Runde sind online. Wiederum haben wir eine Zwischenrangliste erstellt.

Philipp Hänggi hat auch seine  4. Partie gewonnen. Es kommt nun in der 5. Runde zum wohl vorentscheidenden Spitzenkampf zwischen den  als Nrn. 1 und 2 gesetzten Philipp Hänggi und Albert Gabersek, welcher 3,5 Punkte aufweist.

Hier geht’s direkt zu den Beiträgen:

Paarungen/Resultate der vierten Runde
Paarungen der fünften Runde
Rangliste nach der vierten Runde

ZSM: Resultate der dritten Runde und Paarungen der vierten Runde

Die Resultate der dritten Runde und die Paarungen für die vierten Runde sind online. Wiederum haben wir eine Zwischenrangliste erstellt.

Die vierte Runde findet im Ochsen Zofingen im Saal im 1. Stock statt.

Philipp Hänggi hat als einziger Teilnehmer 3 Siege auf dem Konto. Es folgen René Oehen, Stephan Büttiker, Hanspeter Schürmann, Albert Gabersek und Paul Niederer mit je 2,5 Punkten.

Hier geht’s direkt zu den Beiträgen:

Paarungen/Resultate der dritten Runde
Paarungen der vierten Runde
Rangliste nach der dritten Runde

ZSM: Resultate der zweiten Runde und Paarungen der dritten Runde

Die Resultate der zweiten Runde und die Paarungen für die dritte Runde sind online. Ausserdem haben wir eine Zwischenrangliste erstellt.

Philipp Hänggi, Stephan Büttiker, René Oehen, Karlen Sali und Boaz Lengyel haben sich bisher keine Blösse gegeben und führen die Rangliste mit je 2 Punkten an.

Hier geht’s direkt zu den Beiträgen:

Paarungen/Resultate der zweiten Runde
Paarungen der dritten Runde
Rangliste nach der zweiten Runde